Iss den Regenbogen, aber warum eigentlich?

Aktualisiert: 3. Nov 2020



Zum Podcast


Zum Video


Hey Leute, heute wollte ich mal über die Farbe in Lebensmitteln sprechen, da man ja oft hört: Iss den Regenbogen.


Was hat es damit eigentlich genau auf sich? Wenn wir von der Farbe in Lebensmittel sprechen, dann sprechen wir im Grunde von sekundären Pflanzenstoffen. Diese entstehen wie der Name schon sagt im Sekundärstoffwechsel der Pflanze und sind deswegen nicht lebensnotwendig für uns, haben aber eine Menge gesundheitliche Vorteile. Sie sind verantwortlich für die Farbe und den Geruch in Lebensmitteln. Sie dienen in der Pflanze sozusagen als Schutzschild vor Angreifern, was sehr interessant ist und auch vielleicht erklärt, warum sie für uns hilfreich sein können gegenüber Krankheiten. In unserer Ernährung kommen so ca. 5.000-10.000 unterschiedliche sekundäre Pflanzenstoffe vor, insgesamt kennen wir aber schon um die 100.000. Einige davon konnten z. B. zeigen, dass sie das Risiko Herzerkrankungen, Krebs, Diabetes und auch Bluthochdruck senken und deswegen stellen sie natürlich einen wichtigen Teil einer gesunden Ernährung dar. Jetzt habe ich noch zwei Tipps für Dich 1. Iss Fett zu bunten Lebensmitteln Wie Du vielleicht weißt, Nahrungsfett erhöht die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen wie z. B. Vitamin D, Vitamin E aber auch von sekundären Pflanzenstoffen. Deswegen wollen wir versuchen eine ausgeglichene Mahlzeit mit allen Nährstoffen zu gestalten. 2. Je dunkler das Lebensmittel, desto mehr sekundäre Pflanzenstoffe Heißt, wenn Du die Wahl hast zwischen einer weißen Zwiebel und einer roten Zwiebel, dann wähle auf jeden Fall die Rote, weil da sind sehr sehr wahrscheinlich mehr sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, weil wie wir wissen sekundäre Pflanzenstoffe sind ja für die Farbe verantwortlich und daher können wir Lebensmittel wählen, die mehr Farbe haben. Heidelbeeren sind auch so gesund und haben eine dunkle blaue Farbe = viele sekundäre Pflanzenstoffe, die gut für unsere Gesundheit sind. Also mit diesen zwei Tipps kannst du die Empfehlung “iss den Regenbogen” noch mal optimieren und so wirklich das Meiste aus dieser Empfehlung herausholen. Alles Beste, Lukas :)

2 Ansichten